Artikel von: Henrik Grotjahn

Dynamic Pricing

Autofahrer kennen es seit jeher von der Zapfsäule: Die Preise für ein- und dasselbe Produkt schwanken, auch im Laufe eines einzelnen Tages, mitunter stark. Mehr und mehr hält dieses Phänomen auch im E-Commerce und folglich im Online-Marketing Einzug – dort hat man sich auf den Fachbegriff „Dynamic Pricing“ (auf deutsch etwa: „Dynamisches Preismanagement“) geeinigt. Dynamic Pricing im Online-Handel Der Begriff beschreibt die kontinuierliche Anpassung der Preise von online vertriebenen Produkten […]

Online-Handel vor den Feiertagen – Lukratives Weihnachtsgeschäft

Weihnachtsgeschenke aus dem Internet Traditionell beginnen die US-Amerikaner mit dem „Black Friday“ – dem Freitag vor dem Thanksgiving-Wochenende – ihre Weihnachtseinkäufe und viele Händler bieten hierzu gezielte Rabatte. Die kommenden Wochen bis Heiligabend stehen dann, man mag das sehen wie man will, ganz im Zeichen des Handels und des Konsums. Und trotz der vollen Innenstädte und Weihnachtsmärkte gilt auch hier: Immer mehr Käufe werden inzwischen online getätigt. Und auch in […]

Soziale Netzwerke: Facebook und die WhatsApp-Nutzer

Beobachter rieben sich zunächst staunend die Augen, schnell kam aber bei WhatsApp-Nutzern auch Angst auf, nun ihre persönlichsten Daten und Nachrichten an die (nach den Geheimdiensten, wie sich herausstellen sollte) mutmaßlich größte aller Datenkraken verraten und verkauft zu wissen.

Keyword-Recherche – Dinge beim (richtigen) Namen nennen

Bei der Keyword-Recherche ist dem User nicht immer klar, was mit bestimmten Keywords genau gemeint ist sondern ergibt sich erst aus dem Kontext. Dieser Umstand beschreibt eine der größten Fallen im Bereich des Online-Marketings und speziell der Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung: Was ist hier jeweils eigentlich gemeint? Ein Hahn kann tropfen oder krähen, ein Hamburger schmecken oder schnacken und surfen tut man trotz Bürojob immer noch am genussvollsten auf dem Wasser.

SSL & Co. unsicher?

Nachdem das Ausmaß der Überwachung der Internetkommunikation durch NSA (PRISM) und GCHQ (Tempora) immer deutlicher wird, bleibt bei vielen Menschen ein Gefühl großer Unsicherheit zurück.
Mit den letzten Meldungen, nach denen sogar verschlüsselte Kommunikation (zum Beispiel über SSL, welches viele unserer Kunden im Bereich E-Commerce einsetzen) angeblich mitgelesen werden kann, ist die nächste Stufe der Verunsicherung erreicht. Unser Sicherheitsexperte Jörg Emmerich erklärt im Interview, was tatsächlich Sache ist.

Datenspeicherung und Auswertung im Internet

Der Skandal um die geheimdienstlichen Überwachungsaktivitäten PRISM und Tempora hat offensichtlich Spuren hinterlassen: Laut einer von T-Systems in Auftrag gegebenen Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach sehen Bürgerinnen und Bürger das massenhafte Sammeln und Auswerten von Daten im Internet zunehmend kritisch.