Grundkurs SEO (Search Engine Optimization), Teil II

© Gerd Altmann / PIXELIO

SEO bedeutet auf Deutsch „Suchmaschinenoptimierung“. Der größte Suchmaschinen-Anbieter Google hat mit seinem „Search Engine Optimization Starter Guide“ quasi das ABC der Suchmaschinenoptimierung herausgegeben.
In unserer Blog-Reihe „Grundkurs SEO“ haben wir die wichtigsten Tipps und Tricks, die Google verrät, zusammengetragen.


Teil 2: Struktur, Inhalte und Übersichtlichkeit

SEO: Struktur der URL

Die Verwendung ausdrucksstarker Kategorien und Dateinamen auf einer Webseite hilft dabei, eine Site besser zu organisieren und unterstützt ein effektives Crawlen der Dokumente durch Suchmaschinen. Eine Kombination von Kategorie- und Dateinamen in einer URL sind für Suchmaschinen besser zu indexieren und für Besucher leichter zu merken. In einer URL sollten daher Wörter verwendet werden, die relevant für den Inhalt der Website sind.
Außerdem sollten einfache Verzeichnisstrukturen verwendet werden.
Einfache Navigation
Die Navigation unterstützt eine Suchmaschine bei der Erfassung der Hierarchie der Inhalte. Hierbei sollte nach dem Prinzip vom Allgemeinen zum Speziellen verfahren werden. Eine Brotkrümelnavigation, die den Pfad zum aktuellen Element nachvollzieht und eine Sitemap, die Links zu allen wichtigen Seiten der Website beinhaltet, erleichtern die Navigation erheblich. Darüber hinaus sollte bei einer nicht korrekten URL-Eingabe eine 404-Fehlermeldung erscheinen.

Gute Inhalte und Services anbieten

Der Inhalt einer Website ist einer der einflussreichsten Faktoren. Nutzer erkennen guten Content und werden oft andere Nutzer darauf aufmerksam machen. Das kann durch Blogs, Social-Media-Sevices, E-Mail, Foren und auf anderen Wegen geschehen. Es ist wichtig, dass eine Kommunikation über die Website entsteht, da diese hilft, die Reputation der Seite sowohl bei Nutzern und Suchmaschinen auszubauen. Rechtschreibfehler, grammatikalische Fauxpas und unnötige Ausschweifungen machen sich weder bei Nutzern noch bei Suchmaschinen gut. Texte sollten leicht zu lesen, nach Themen strukturiert und unter Verwendung passender Ausdrücke geschrieben sein. Es ist wichtig, einzigartigen und exklusiven Inhalt bereitzustellen. Die Wiederverwertung oder unveränderte Übernahme fremder Inhalte hingegen bietet dem User keinen Zusatznutzen.

Autor:

Teile diesen Artikel!