Social Intranet – Flurfunk war gestern

Socialize! Mitarbeiterzufriedenheit, Kommunikation und Effizienz

Wer sich  an seinem Arbeitsplatz wohl fühlt, arbeitet effizienter. Neben dem eigenen Aufgabenbereich spielt die soziale Komponente hierbei eine entscheidende Rolle. Wie gut kommen Kollegen miteinander aus, über welche Kanäle wird kommuniziert und tauschen sich Mitarbeitern überhaupt aus? Heutzutage findet Kommunikation zu einem großen Teil in Sozialen Netzwerken statt – auch während der Arbeit. Unternehmensinterne Informationen können somit zeitsparend geteilt werden und kurze Messages, Smileys und Bildchen versüßen zusätzlich den Arbeitsalltag. Facebook kann hier sicherlich als das gängigste Netzwerk genannt werden, dessen Nutzung als Kommunikationstool manche Unternehmen ihren Mitarbeitern erlauben. Ob Firmengeheimnisse so auf Dauer geheim bleiben – ist fraglich. Die elegantere Lösung wäre hier ein eigenes Social Intranet. Doch beginnen wir an der Basis:

Was ist ein Intranet und was macht es „Social“?

Vom Intranet zum Social Intranet. Ein Intranet ist ein internes Rechnernetz für Mitarbeiter einer Firma oder eines Unternehmens und dient als Informations-, Kommunikations- und Anwendungsplattform. Es sorgt außerdem für zielgerichteten Wissenstransfer und ist dabei entscheidend für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Gerade für Unternehmen mit unterschiedlichen Standorten bringt ein Intranet viele Vorteile, wie beispielsweise die weltweite Abrufbarkeit von Daten und Informationen zu jeder Zeit. Zu einem „Social“ Intranet wird es dann, wenn sich Mitarbeiter zusätzlich untereinander vernetzen, miteinander kommunizieren und jeder Inhalte verfassen kann. Ein eigenes Social Intranet sorgt daher nicht nur für bessere und effizientere Kommunikation unter Mitarbeitern  am Arbeitsplatz, sondern ebenso für bessere Arbeitsergebnisse dank praktischem Wissensmanagement.

Anders kommunizieren, besser arbeiten – 3 positive Aspekte des Social Intranets

  • Bessere Mitarbeiterkommunikation für zu mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz sowie höhere Produktivität und Arbeitseffizienz. Mitarbeiter arbeiten stets produktiver zusammen, wenn untereinander konstruktiv und zielgerichtet kommuniziert werden kann.
  • Stärkung interner Netzwerke und verbesserter Wissensflow – Netzwerke unter Mitarbeitern können sich besser verknüpfen und unternehmensinternes Wissen kann unkompliziert und zeitsparend weitergegeben werden.
  • Ideenpool von und für Mitarbeiter – dadurch, dass jeder Mitarbeiter im Social Intranet Inhalte verbreiten kann, ergibt sich im bestmöglichen Fall ein kreativer Pool an Ideen, welche in Projekte einfließen können.

 

Bild: opensourceway – Flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Autor:
Jochen Meiring

Jochen Meiring hat seinen M.A. in Kommunikationswissenschaft an der WWU Münster gemacht. Als Experte für Content Marketing setzt er sich immer wieder mit neuen Trends im Onlinemarketing auseinander. Seine Kreativität und Neugier kann er in den unterschiedlichsten Kundenprojekten und im Blog von interface medien ausleben.

Teile diesen Artikel!