Neu: Seminare und Schulungen von interface medien

interface medien eröffnet Marketing-Forschungslabor in Münster

Ab sofort bietet die neue Seminarreihe LABS Fachwissen und Schulungen für SEO, SEA, Social Media und viel mehr

Unsere neue Seminarreihe heißt interface medien LABS und wir öffnen damit die Tür für all jene, die an Weiterbildungen im Bereich Online Marketing interessiert sind. Passend dazu hat nicht nur unsere Facebook Seite den weißen Kittel übergeworfen bekommen, wir haben darüber hinaus eigens eine neue Website kreiert auf der das gesamte Angebot der Seminare zu finden ist, die ab Januar 2014 starten.
Mit den interface medien LABS bieten wir eine Seminarreihe an, die sich an die Units von interface medien anlehnt. Das bedeutet konkret, dass die Mitarbeiter unserer Units Ihr Expertenwissen in kleinen LABS à vier Stunden bzw. ganztägig mit höchstens 10 Teilnehmern vermitteln. Diese Form ermöglicht es über eine bloße Vortragsform hinauszugehen und verleiht der Veranstaltung einen individuellen, experimentellen Charakter. Ziel ist mit jedem LAB ein einzigartiges, auf die Bedürfnisse und Ziele der Labteilnehmer abgestimmtes „versuchhaftes“ Seminar zu schaffen.

interface medien präsentiert die ifm labs

Was genau beinhalten die interface medien LABS?

Wie der Name schon impliziert, steckt hinter der Idee der Labs eine experimenteller Ansatz, der über ein klassisches Seminar hinausgeht. In insgesamt neun unterschiedlichen LABS lassen unsere Experten die Moleküle tanzen:

  • Google AdWords ( Identifikation und Auswahl von Keywords, Steuerung einer Google AdWords Kampagne)
  • SEO für Einsteiger ( Die Suchmaschine Google, OnPage- Optimierung, OffPage- Optimierung, SEO Analyse)
  • Web Analytics ( Datenschutz, Ziele und Begriffe der Web Analytics)
  • Social Media ( Ziele, Plattformen, Strategien, Monitoring, Content)
  • Facebook Intensiv ( Einführung, Funktionen, Social Media- Management, Facebook Analytics, Werbung auf Facebook)
  • Design ( On- und Offline Design Trends, Crossmediale Kampagnen)
  • Intranet- und Wissensmanagement ( Daten-Information-Wissen / Change Management / Knowledge Sharing, Einführung Confluence und SharePoint 2013)
  • Konzeption und User Experience Architecture ( Psychologische, informations-architektonische Grundlagen erfolgreicher Web- Konzeption, Bewerbung von Internetauftritten, Stellenwert von Content Marketing)
  • Responsive Webdesign ( Mobile First, Integration von Responsive Design)

logo_labsWer kann an den interface medien LABS teilnehmen?

Prinzipiell richten sich die LABS an jeden interessierten Online Marketing Manager, Marketing Verantwortliche, E-Commerce Manager, SEO und SEA Verantwortliche und Mitarbeiter, die Social Media Kanäle sinnvoll für Ihr Unternehmen nutzen möchten. Kurzum, jeder der mit uns in die Experimentierküche des Online Marketing einsteigen möchte. Ziel der interface medien LABS ist es nicht nur das Grundlagenwissen der unterschiedlichen Themenfelder zu erlernen, sondern diese auch angemessen- wie etwa bei der Zusammenarbeit mit einer Agentur- einschätzen zu können.

Welchen Zusatznutzen bieten die LABS?

Doch das ist nicht alles: Zusätzlich gibt es die Möglichkeit eine von zwei Live Support Optionen zu wählen. Damit hat jeder LABteilnehmer nach dem Seminar die Gelegenheit einen oder gleich zwei unserer Experten für je 2×2 oder 2×4 Stunden entweder per Telefon, Skype- oder Facetime- Beratung bzw. direkt vor Ort im Unternehmen zur Beratung und Beurteilung veranschlagter Konzepte zu buchen.

Interessiert? Und jetzt?

Wenn Sie unseren Experten einmal über die Schulter gucken möchten, sind Sie herzlich in unsere LABS eingeladen. Gemeinsam brauen wir Ihren speziellen „Marketing-Mix“ zusammen. Und da niemand besser den Inhalt der LABS erklären kann, als unsere Experten selbst, kommen diese in den nächsten Wochen persönlich zu Wort. Wir dürfen gespannt sein!

Teile diesen Artikel!
Weiterführende Links
Schlagwörter
Autor:
Jochen Meiring

Jochen Meiring hat einen Masterabschluss in Kommunikationswissenschaft an der WWU Münster. Im Blog von interface medien setzt er die Kommunikationswissenschaft mit den aktuellen Entwicklungen der Kommunikationsbranche in Bezug und schafft so interessante Verbindungen zwischen Theorie und Praxis. Motivation zieht er dabei vor allem aus der Schnelllebigkeit und den ständigen Innovationen der Branche, die immer wieder etwas Neues und Interessantes bereithält.


Bildquellen


Lizenz